Julia Reda

Gesellschaft für Freiheitsrechte e.V. Projektkoordinatorin control ©

 Julia Reda
CC-by 4.0 Diana Levine

Julia Reda ist Expertin für Urheberrecht und Kommunikationsfreiheit und leitet das Projekt control © der Gesellschaft für Freiheitsrechte e.V. Von 2014 bis 2019 war sie Mitglied des Europäischen Parlaments, wo sie sich auf netzpolitische Themen, insbesondere die EU-Urheberrechtsreform und die Regulierung von Online-Plattformen, konzentriert hat. Julia ist Fellow der Shuttleworth Foundation und Affiliate des Berkman Klein Center for Internet & Society an der Harvard-Universität. Sie hat einen Magisterabschluss in Politikwissenschaft und Publizistik der Universität Mainz.

Veranstaltungen

    Bühne Amoderierte Talk-Runde60 Min.

    Upload-Filter & Co. EU-Urheberrechtsrichtlinie – Sind die globalen Plattformen die Gewinner?

    Seit 2020 gibt es ein neues EU-Urheberrechtsgesetz, das es Kreativen und ihren Partnern ermöglichen soll, für die Nutzung ihrer Werke faire Preise auszuhandeln. Die Richtlinie muss nun bis Juni 2021 in nationales Recht übertragen werden, doch der deutsche Entwurf steht immer wieder in der Kritik …

    Moderation: Michael Sahr
    Teilnehmer: René Houareau, Dr. Christian Meyer-Seitz, Dr. Georg Nolte, Julia Reda, Elisabeth Winkelmeier-Becker