Prof. Dr. Karola Wille

Mitteldeutscher Rundfunk Intendantin

Prof. Dr. Karola Wille
© Bildrechte: MDR/Kirsten Nijhof

Karola Wille studierte Rechtswissenschaften an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und promovierte dort 1985 zum Dr. jur. 1991 begann sie beim Mitteldeutschen Rundfunk als Referentin in der Juristischen Direktion. Im November 1996 wurde sie Juristische Direktorin. Karola Wille trat zum 1. November 2011 das Amt der Intendantin des MDR an. Als Filmintendantin der ARD hält sie die Kontakte zur Produzentenallianz und vertritt die ARD im Verwaltungsrat und im Präsidium der FFA. Von 2016 bis 2017 war Karola Wille Vorsitzende der ARD. Seit 2019 ist sie Vorsitzende des deutschen Nationalkomitees des Internationalen Presse Institutes.

Veranstaltungen

  • Bühne Amoderierte Talk-Runde60 Min.

    Großer Wurf oder zu kurz gedacht? Wie ändern sich Auftrag und Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks?

    Wie muss der öffentlich-rechtliche Rundfunk in einer modernen und digitalen Demokratie aussehen? Eine flexiblere Programmbeauftragung, Unterhaltung mit öffentlich-rechtlichem Profil, Probebetrieb für neue Angebote, Ausbau der Mediatheken: Mit dem neuen Medienstaatsvertrag sollen die Anstalten …

    Moderation: Michaela Kolster
    Teilnehmer: Dr. Carsten Brosda, Prof. Dr. Martin Detzel, Dr. Norbert Himmler, Prof. Dr. Bernd Holznagel, Prof. Dr. Karola Wille