Anzeige

Johannes Winkelhage

Frankfurter Allgemeine Zeitung Editor D:ECONOMY

 Johannes Winkelhage
© Bildrechte: F.A.Z.

Johannes Winkelhage wird 1963 in Ostwestfalen geboren. Studium in Köln. Schon früh erwacht die Liebe zur digitalen Technik. Ende der achtziger Jahre folgt der Start in den Journalismus als freier Mitarbeiter für das Handelsblatt, die F.A.Z. sowie Magazine und Zeitschriften. 1996 dann Eintritt in die Wirtschaftsredaktion der F.A.Z.. Thematische Schwerpunkte bleiben für 13 Jahre die Digitalisierung und Telekommunikation. Im Jahr 2009 folgt der Schwenk in ein zehn Jahre währendes Engagement als Leiter des Think Tank im Stab des Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Telekom. Anfang 2023 Rückkehr zur F.A.Z. und dort mit dem Aufbau neuer journalistischer Produkte im Digitalen beschäftigt.

Veranstaltungen

  • Bühne ACase Studies60 Min.

    Die neue S-Klasse? Professional Briefings als Geschäftsmodell

    Table Media, FAZ Pro oder Politico: Professional Briefings spielen in der Medienlandschaft eine immer größere Rolle. Viele Verlage erhoffen sich hiervon ein neues Geschäftsmodell. Die Angebote richten sich gezielt an ein professionelles Publikum und versprechen eine effiziente Wissensvermittlung.

    Moderation: Marvin Schade
    Teilnehmer: Dr. Helene Bubrowski, Cecil von Busse, Johannes Winkelhage